Turnen | Landesturnfest
  14.06.2018

Eine kleine Turn-Delegation vertrat den TV Rottenburg beim Landesturnfest in Weinheim.

vom 30. Mai bis 3. Juni 2018 fand in Weinheim unter dem Motto "Weinheim steht Kopf" das Landesturnfest statt, das vom Badischen und Württembergischen Turnerbund ausgerichtet wurde. Eine kleine Gruppe des TVRs (7 Turnerinnen im Alter zwischen 12 und 15 Jahren sowie 2 Betreuerinnen) nahm daran teil und reiste mit komplizierten Umsteigevorgängen und viel Gepäck am Mittwoch Nachmittag mit der Bahn an. Dank hervorragender Ausschilderung fand man das Gemeinschaftsquartier im benachbarten Viernheim, die Alexander-vom-Humbold-Schule, ohne Probleme. Im Klassenzimmer wurde zunächst das Nachtquartier vorbereitet, bevores zur Eröffnungsveranstaltung auf das Festgelände ging.

Das großräumige Stadiongelände bildete den Mittelpunkt des gesamten Turnfestes. Neben verschiedensten Mitmach-Angeboten gab es hier ein großes Faustball-Turnier mit der Deutschen Nationalmannschaft und natürlich die Open-Air-Bühne mit Abendveranstaltungen, Shows, Vorführungen und der TuJu-Party.

Aber was wäre ein Turnfest ohne zu Turnen? Unsere Mädels bauten auf den Wiesen waghalsige Pyramiden, übten Handystände und Bogengänge bis zur Perfektion und ermutigten sich gegenseitig, Flick-Flacks und Saltos mit gegenseitiger Hilfestellung auszuprobieren. Nicht nur auf der Wiese wurde geturnt: Am Donnerstag nahmen alle am Wahlwettkampf teil und zeigten an den vier Geräten ihr Können. Auf einem Turnfest ist der Wettkampf immer mit "erschwerten" Bedingungen verbunden: Jedes Gerät ist in einer anderen Sporthalle, dazwischen liegen Busfahrten oder Fußmärsche, die die Konzentration sinken lassen und den Wettkampf in die Länge ziehen. Umso mehr freut es mich, dass alle ihre Leistung abrufen konnten und den Wettkampf erfolgreich meisterten.

Am Samstag stand am Waidsee der "Besondere Wettbewerb" an. Erst mit dem Schlauchboot zur Mitte des Sees paddeln, dort über Bord springen und schwimmend bis zur andern Uferseite gelangen. Zum Schluss am Ufer entlang rennen, um so schnell wie möglich wieder zum Ausgangspunkt zurück zu kommen. Hier war unser Ziel, als Team ins Ziel einzulaufen, also nur so schnell wie die Langsamste der Gruppe. Trotzdem erreichten wir nach 12:13.56 Minuten das Ziel und landeten damit im Mittelfeld.

Auch im Anschluss war "Teamplay" gefordert: Ein Turnfest fordert viele ehrenamtliche Helfer, so dass jeder teilnehmende Verein seinen Beitrag dazu beisteuern muss. Gefordert werden pro 10 Teilnehmer 2 Halbtageseinsätze. Das Besondere beim TVR: Die ganze Gruppe hat sich eingebracht und beim Besonderen Wettbewerb Zeiten gestoppt, Boote beladen und den Teilnehmern beim Aussteigen am Ufer geholfen. Besonders erfreulich war, dass keiner der Mädels gemault hat oder nicht helfen wollte. Alle haben den Hintergrund verstanden und haben gemeinsam Angepackt und hatten einen schönen - wenn auch heißen und anstrendenden - Nachmittag am Waidsee. Hier nochmal vielen Dank!

Am Sonntag ging es müde und mit vielen tollen Erlebnissen und Eindrücken mit dem Zug zurück.

VIELEN DANK an die alle Turnerinnen für die tolle Zeit und an Lajana für die Unterstützung!

 

Plazierungen:

Weibliche 12-13 Jährige (206 Teilnehmerinnen)
- Aileen Gall | Platz 55
- Jana Augsburger | Platz 71
- Pia Schlüssler | Platz 95
- Lisa Tyurin | Platz 132
- Sara-Lea Seitz | Platz 167

Ergebnisliste

 

Weibliche 14-15 Jährige (325 Teilnehmerinnen)
- Luise Zender | Platz 114
- Nathalie Ulmer | Platz 216

Ergebnisliste

 

 

 

erstellt von Ina