Leichtathletik | mit neuer Bestleistung ins neue Jahr
  14.02.2022

Nachdem am vergangenen Wochenenden die Württembergischen U16 HallenmeisterInnen in den technischen Disziplinen gesucht wurden, kam es an diesem Wochenende zum Showdown der Läufer über die 300m und 800m.

Mit dabei eine Athletin aus Rottenburg. Wie in Ulm ab es auch in Sindelfingen keine Zuschauer und die verschiedenen Disziplinen wurden über den ganzen Tag verteilt, um möglichst wenige Athleten zur gleichen Zeit im Glaspalast zu versammeln. So sind wir gegen Mittag aufgebrochen und hatten nach Ankunft genug Zeit einen Platz zu finden und die Anlage in Augenschein nehmen zu können. Da es der erste Wettkampf des Jahres war und man auch erst seit kurzem wieder wettkampfspezifisch trainiert hat waren sowohl Laura als Athletin als auch Yves als Trainer aufgeregt und ein wenig nervös. Ungewohnt war für Laura die Anzahl der Runden, die nicht wie üblich zweimal durchs weite Stadionrund führte, sondern insgesamt viermal auf der 200m Bahn. Das Aufwärmen lief gut und man konnte die Nervosität etwas ablegen. Nachdem es im Callroom die letzten Einweisungen gab, ging es zum Start und es wurde ernst. In einem insgesamt starken Feld galt es sich zu behaupten und eine erste Standortbestimmung zu erlangen. Gleich nach dem Start bildeten sich zwei Gruppen, die jeweils um ihre jeweilige Führung kämpften und so für Spannung sorgten. Mit handgestoppten 37s-41s-44s-42s waren die Runden konstant auf hohem Niveau und so konnte Laura sich am Ende über eine neue persönliche Bestleistung von 2:46,07 Minuten freuen und ihre alte Marke um fast 2,5 Sekunden verbessern. Für eine vordere Platzierung sollte es heute nicht reichen, aber die Erkenntnisse aus dem Training und dem Wettkampf lassen hoffen die Lücke im Laufe der Saison zu schließen. Mit dem positiven Ergebnis und der Bestleistung im Rücken ging es dann wieder nach Hause und die Vorfreude auf die kommenden Monate ist nochmal gestiegen.

Herzlichen Glückwunsch zum guten Start und viel Glück und Erfolg im kommenden Jahr.

erstellt von Yves Maczey-Leber