Leichtathletik | 3-fache Süddeutsche Meisterin vom TVR
  19.06.2022

4 Athletinnen vom TVR haben sich am heißesten Wochenende 2022 in Frankfurt bei den Süddeutschen Meisterschaften U16/U23 einen Kampf um Bestleistungen und Platzierungen geliefert.

Am 18./19.06. waren die Süddeutschen Meisterschaften der U16/U23 in Frankfurt. Ein Wochenende das zu großen Teilen nicht hätte besser laufen können. Und das, obwohl es mehr als 35°C hatte.

Als jüngste der Athletinnen konnte sich Laura Hennig (Jg. 2008) über die 800m und am 2ten Tag auch über die 2.000m beweisen. Leider macht insbesondere den Läufern das extrem warme Wetter zu schaffen und so konnte Laura nicht ihre Bestleistung abrufen. Mit einem 21. Platz über die 800m (2:39,69) und 14. Platz über die 2.000m (8:01,61) kann man aber durchaus zufrieden sein – insbesondere bei der ersten Teilnahme an einem solch hochqualifizierten Wettkampf.

Ähnlich erging es ihrer Läuferkollegin Meike Zimmermann (Jg. 2002) welche über die 5.000m mit einem 5. Platz zwar eine gute Platzierung erreicht hatte, allerdings mit ihrer Zeit nicht zufrieden war. Dies war wohl unter anderem auch dem Wetter geschuldet.

Abseits der Rundbahn ging es aber auch bei den Technischen Disziplinen heiß her. So konnte Felizitas Krämer (Jg.2007) sich im Weisprung, Hochsprung und Dreisprung gegen ihre Konkurrentinnen beweisen. Im Hochsprung verfehlte sie mit 1,59m und einem 4ten Platz knapp das Treppchen, konnte aber im Weitsprung mit neuer Bestleistung von 5,52m auf Platz 3 gelangen – weitengleich mit Platz 2, leider war der zweitbeste Sprung etwas zu kurz. Abgerundet wurde das Ganze mit einem zweiten Platz im Dreisprung mit einer persönlichen Bestleistung von 11,02m – auch hier mit nur 2cm knapp hinter Platz 1.

Das, aus leichtathletischer Sicht, Wochenende ihres Lebens hatte dann aber wohl Antonia Heberle (Jg. 2008) welche im Kugelstoßen, Diskus und Speerwurf alle anderen hinter sich ließ. Mit 33,59m im Speerwurf, sowie persönliche Bestleistungen im Diskus (31,69m) und Kugelstoßen (12,27m) konnte sie 3-malige Süddeutsche Meisterin werden. Besser geht es kaum.

Ich gratuliere allen Athletinnen herzlich für diese Leistungen und freue mich auf alles was in Zukunft noch kommt.

erstellt von Rainer Schurr