Aufwärts nach Corona und nachhaltig in die Zukunft
  05.07.2022

Der Aufwärts-Trend nach Corona und das Nachhaltigkeits-Konzept standen im Mittelpunkt der Mitgliederversammlung des TV Rottenburg am 1.7. in der Volksbank-Arena. Außerdem kündigte die erste Vorsitzende eine Veranstaltungs-Premiere für den 16. Juli an: das 1. Rottenburger Sportfestival. „An diesem sportlichen Tag werden wir alle bewegen und mit der Sonne um die Wette strahlen“, sagte Sabine Siebrecht.

Eine ordentliche Bilanz fürs vergangene Jahr legte Finanzvorstand Jürgen Neu vor. Dabei wurde klar, dass ohne staatliche Corona-Hilfen ein dickes Minus entstanden wäre. Mit der finanziellen Unterstützung blieb das Ergebnis positiv, was dem TVR die weitere solide Arbeit ermöglicht. Um dennoch die Aufschläge bei den Fahrt- und Personalkosten leisten zu können, wurde fürs kommende Jahr eine Beitragserhöhung beschlossen. Dies begründete Jürgen Neu so überzeugend, dass der Antrag ohne Gegenstimme durchging.

Den aktuellen Stand zur Initiative Nachhaltigkeit berichtete Geschäftsführer Norbert Vollmer. Danach ist der TV Rottenburg schon in vielen Bereichen aktiv und punktet bei 9 von 17 Nachhaltigkeits-Zielen. In Zukunft will sich der größte Rottenburger Sportverein noch intensiver um das Thema kümmern – mit einem Nachhaltigkeitsbeauftragten und weiteren Maßnahmen in Kooperation mit Rottenburger Vereinen und der N! Charta-Sport auf Landesebene.

Viel Positives berichtete die TVR-Vorsitzende Sabine Siebrecht. Neben sportlichen Erfolgen mit dem Höhepunkt des Aufstiegs der Volleyballer in die 2. Bundesliga freute sie sich auch über die starke Unterstützung für Flüchtlinge aus der Ukraine. Beim Blick in die Zukunft äußerte sie auch Sorgen: „Ich hoffe nicht, dass wir in naher Zukunft über Sporthallen als Notunterkünfte oder über Alarmstufen mit Einschränkung der Energieversorgung für Sportstätten diskutieren. Hier brauchen wir die Unterstützung aller politischen Ebenen, um die bereits jetzt bestehenden Versäumnisse im Sport – Bewegungsmangel bei Kindern, Rückschritte beim Gesundheits- und Rehasport, fehlende Schwimmzeiten und Rückgang unserer Mitgliederzahlen – nicht noch schlimmer werden zu lassen.“

Seinen ersten Auftritt als neu gewählter Sportkreis-Präsident hatte Ulrich Junginger. Er lobte den größten Verein im Sportkreis Tübingen für seine vielfältigen Aktivitäten.

Zum Abschluss der Mitgliederversammlung wurden langjährige Mitglieder geehrt, darunter Peter Epple für 60 Jahre und Christa Rühle und Matthias Ehrt für 50 Jahre. Verbandsehrungen erhielten Elke Vollmer und Patrick Fleck.

Text: Norbert Vollmer, Bilder: Markus Ulmer


Ihr wollt uns unterstützen?

Unser Spendenkonto:
TV Rottenburg e.V.
IBAN: DE98 6415 0020 0002 6681 10
BIC: SOLADES1TUB (Kreissparkasse Tübingen)
Verwendungszweck: Jugendarbeit

Vielen Dank für eure Unterstützung!

Veranstaltungen