Volleyball | Pritschen & Baggern vs. Schwätzen & Babbeln
  11.10.2018

Die Volleyball-Abteilung des TVR hatte sich erfolgreich um die Teilnahme bei der Neuauflage der Sendung Montagsmaler beworben. In der Sendung treten Vereine/Gruppierungen aus dem Südwesten, bestehend aus vier Erwachsenen und vier Kindern, gegen vier Prominente aus dem Südwesten an. Die Vereine erspielen dabei Geld für ihre Vereinskasse die Prominenten hingegen für einen guten Zweck.

Am Freitag 21.09. machten sich deshalb knapp zwanzig  TVRler am frühen Morgen mit dem Reisebus auf den Weg  zur Sendungsaufzeichnung nach Köln-Hürth.  Die Reisegruppe bestand aus immerhin fünf amtierenden Deutschen Meistern der U14 sowie dem Jugendtrainer Jan Scheuermann. Timon Schippmann von den Herren 1, Timo Bauer, Patrick Schreiner und Jonas Kuhn von der 2weiten ergänzten die Mannschaft. Bereits auf der Fahrt nach Köln wurde mit Hilfe eines Tabletts kräftig zeichnen geübt, wobei manche Zeichnung eher für Erheiterung sorgte, sowie mögliche Sprichwörter und Strategien besprochen.

Direkt nach der Ankunft in Köln-Hürth ging es für unsere zehn Kandidaten ohne Umschweife in das Aufnahmestudio zur Vorbesprechung. Kennelernen, Maske und Probe inklusive. Derweil machte ich das Unterstützerteam auf den Weg um Köln zu erkunden und sich für den eigentlichen Wettkampf entsprechend zu stärken. 

Ab 17Uhr ging es dann auch für die TVR-Unterstützer im Studio zur Sache. Nach einer persönlichen Begrüßung und Einweisungen durch Moderator  Guido Cantz, unsere TVR- Jungs starteten unter dem Teamnamen “pritschen und baggern”, das gegnerische Team, das sich aus aus den Komikerduo  „Dui do on de Sell“ und „Mundstuhl“ zusammensetze, “schwätzen und babbeln.

Dann ging auch schon die Aufzeichnung los. In den ersten vier Runden mussten sich bei unterschiedlichen Zeichenspielen jeweils die Domstädter gegen die Promis messen und so viele Punkte wie möglich sammeln. Die erspielten Punkte wurden dann für das Finale in Sekunden umgerechnet, die das jeweilige Team dann entsprechend Zeit hat weitere Begriffe zu erraten. Pro richtig geratenem Begriff  gab es für das Team hundert Euro und das Siegerteam erhielt als Bous weitere 500 Euro oben drauf. 

Was Team Rottenburg nach dem Finale besonders gefreut hatte war, dass das erspielte Geld der Promis komplett nach Rottenburg gehen wird. Sie spielten im Rahmen der SWR-Herzenssache für Mokka e.V. Wer wieviel gewonnen hat und warum alle Teilnehmer bei dem Wort Tintenfisch zumindest heftig schmunzeln mussten wird hier und heute natürlich noch nicht verraten. Der Termin der Ausstrahlung ist am16. Oktober um 13.00 Uhr im SWR-Fernsehen.

 

Link zur Mediathek

erstellt von Axel Schunack


Veranstaltungen