Sportliches Rekord-Jahr beim TVR
  08.05.2018

Über ein sportliches Rekord-Jahr berichtete der 1. Vorsitzende Klaus Maier bei der Mitgliederversammlung des TV Rottenburg am 4. Mai 2018 im Haus der Bürgerwache.

Noch nie in der über 150-jährigen Vereinsgeschichte sei so viel Sport in so vielen Bereichen des Vereins getrieben worden. Das Problem dabei: Es fehlt an Sporthallen und Bewegungsräumen, denn die Stadt Rottenburg kommt in diesem Bereich dem allgemeinen Wachstum nicht nach. Oberbürgermeister Neher bestätigte in seinem Grußwort den positiven Trend und stellte ein Plus allenfalls bei der Renovierung der Kreuzerfeldhalle in Aussicht. Leider hatte der OB auch keine guten Nachrichten zu den Erweiterungsplänen des Sportpark 18-61 dabei. Hier wartet der TVR schon lange auf Unterstützung bei der Grundstücksfrage. Jetzt liegen die Hoffnungen auf erfolgreichen Gesprächen bis zur Sommerpause.

Positive Zahlen präsentierte Finanzvorstand Jürgen Neu. Beim Hauptverein gab’s ein leichtes Plus und der Sportpark 18-61 leistete wie in den vergangenen Jahren einen guten Beitrag zur Kassenlage. Allerdings verschlechtern erste Renovierungsarbeiten und steigende Kosten die Bilanz.

Als Beisitzer für den Ausschuss des TV Rottenburg wurden folgende Kandidaten einstimmig gewählt: Manfred Janisch (Tischtennis-Abteilung), Gregor Myhsok (Volleyball), Volker Kiesel und Peter Schnell (beide Handball).

Die Ehrenplakette des TV Rottenburg erhielten: Dr. Michael Hagner für seine über 30-jährige Tätigkeit als „Chefarzt“ beim Koronarsport, Manfred Alisch für die gute Zusammenarbeit im Sportamt mit dem TVR und Monika Weiss für ihr Engagement mit der Ropeskipping-Gruppe. Dagmar Held wurde vom Württembergischen Behinderten- und Rehasportverband für ihr mehr als 30-jähriges Engagement im Koronarsport mit der Goldenen Ehrennadel mit Brillant geehrt.

Für langjährige Vereinsmitgliedschaft wurden folgende Mitglieder geehrt: Julius Albrecht, Petra Bauer, Jürgen Brenner, Hans-Jürgen Gauert, Alfons Geiger, Anne Haug, Harald Hentschel, Anton Hofmann, Ralf Hummel, Heiko Kächele, Christian Kündel, Doris Meergans, Ulrich Meergans, Sabine Meuter, Stefan Schmeckenbecher, Stephan Swacek (alle 25 Jahre); Georg Bolz, Ursula Bürkle, Peter Evers, Thomas Freundt, Anni Friedrichson, Joachim Holocher, Roland Löhle, Stephanie Nissel, Robert Rotim, Josef Schiebel, Albert Straub, Bernhard Ulmer (40 Jahre); Hildegard Brück, Albert Ilg, Margarete Pfeifer, Gudrun Ritter, Tamara Ruckgaber, Josef Saile, Ingrid Schmid (50 Jahre); Ansgar Baur, Karl Raidt, Karl Strobel (60 Jahre); Arthur Böckle (70 Jahre)



Veranstaltungen