Leichtathletik | Württembergische Hallenmeisterschaften Ulm
  12.02.2019

F-Kader-Athlet Lukas Gärtner startet bei den Württembergischen Hallenmeisterschaften zum ersten Mal für den TV Rottenburg

Lukas Gärtner vom TV Rottenburg hat sich bei den Württembergischen Leichtathletik-Meisterschaften am 9. Februar in Ulm gleich in vier Disziplinen eine Platzierung unter den besten acht gesichert. Der U16-Athlet, der seit September 2017 der Leichtathletik-Abteilung in Rottenburg angehört und bis im vergangenen Jahr für den VFL Sindelfingen gestartet war, trat in Ulm zum ersten Mal offiziell für Rottenburg an. Im Hochsprung lieferte er mit 1,62 Meter als Fünftplatzierter ebenso eine neue persönliche Bestleistung ab wie im 60 Meter Sprint, wo er im Endlauf als 7. die Ziellinie überquerte. Beim Kugelstoßen erreichte er mit 9,09 Meter ebenfalls einen respektablen 7. Platz. Im Weitsprung landete er auf dem 8. Rang.

Lukas Gärtner lief im Oktober 2018 beim Kreisvergleich in Essingen zusammen mit Bruce Khieosavath, Maik Nold und Timo Häusel in der 4x75-Meter-Staffel für Böblingen die schnellste Zeit, die in Deutschland in dieser Altersgruppe in den vergangenen zehn Jahren erzielt worden ist. Im Kreis Böblingen gewann er 2018 als Schnellster den Disziplin-Cup über die 800-Meter-Strecke. Im Januar wurde er in den F-Kader von Baden-Württemberg aufgenommen. In Rottenburg gefällt ihm nicht nur das moderne und gut in Schuss gehaltene Hohenberg-Stadion, sondern auch die gute Aufnahme durch Trainer und Verein.

In Ulm betreute ihn diesmal Leichtathletik-Abteilungsleiter Rainer Schurr. Das Regeltraining absolviert der Nachwuchssportler unter den Fittichen von Jonas Neuner, der einen B-Schein für Leistungstraining mit Jugendlichen hat. Rainer Schurr und Lukas Gärtner staunten nicht schlecht, als sie in Ulm während des Wettkampfs auf den amtierenden Zehnkampf-Europameister Arthur Abele stießen. Eine tolle Überraschung, die sich die beiden nicht entgehen ließen, wie das beiliegende Bild zeigt.

erstellt von Markus Gärtner


Veranstaltungen