Leichtathletik | Nachwuchsmeeting Sindelfingen
  24.02.2019

Für viele Spitzenathleten ist er das Nun-Plus-Ultra in der Winterrunde, wenn man draußen nicht trainieren kann: Der Glaspalast in Sindelfingen.

Für viele Spitzenathleten ist er das Nun-Plus-Ultra in der Winterrunde, wenn man draußen nicht trainieren kann: Der Glaspalast in Sindelfingen. Am 16. Februar luden die dortigen Stadtwerke die Leichtathletik-Jugend zum Nachwuchs-Wettkampf der U12 bis U18 ein. Für fast alle 4 Leichtathleten vom TV Rottenburg, die bei dem Meeting an den Start gingen, war es der erste Wettkampf in diesem beliebten Indoor-Stadion.

Nach 4 Monaten Wintertraining in der Turnhalle, wo Disziplinen wie Weitsprung oder Hochsprung nicht oder nur sehr eingeschränkt trainiert werden können, war es für die jungen Sportler das erste Kräftemessen seit dem vergangenen Herbst. Es war auch das erste Mal, dass die neu gegründete Startgemeinschaft Rottenburg-Unterjesingen zu einem Wettkampf antrat. Die vereinsübergreifende Mannschaft war so jung, dass die neuen Jerseys noch nicht einmal fertig waren.

An der ersten gemeinsamen Staffel der beiden Vereine nahmen diesmal die männlichen U14 mit Moritz Mage, Johann Letzgus, Robin Flaisch und Levin Huber teil. An der Pendelstaffel der U12 belegten Carlotta Silber, Johanna Theurer, Pia Tebbe, Anton Huber, Simon Lemeunier und Paul Tebbe unter 13 Mannschaften den 8. Platz.

Levin Huber wurde 13. beim 60m Sprint (9,31 Sekunden) und 19. beim 800m-Lauf mit 2:59,39 Minuten. Felizitas Krämer (U14/W12) wurde zwar 2. im Vorlauf mit 9,55 Sekunden, konnte sich damit aber leider knapp nicht für das Finale qualifizieren. Felizitas wurde im Weitsprung 14. mit 4,01 Metern.

Bei den jüngsten Athleten konnte sich Anton Huber mit einer Zeit von 2:59,59 Minuten über seinen 13. Platz im 800-Meter-Lauf freuen.

Lukas Gärtner kannte den Glaspalast aus seiner Zeit beim VFL Sindelfingen als ständigen Trainings- und Austragungsort. Er gewann den Hochsprung der U16/M14 mit einer neuen persönlichen Bestleistung von 1,65 Meter und wurde beim Disziplin-Cup des Kreises Böblingen als bester Sportler seiner Altersgruppe über 800 Meter im Jahr 2018 geehrt.

erstellt von Rainer Schurr


Veranstaltungen